Kegebein, Adolf (1894 - 1987)

A. Kegebein wurde am 06.06.1894 in Güstrow geboren. Er  besuchte die zunächst die Privatschule Döscher und danach das Realgymnasium in Güstrow. 1913  begann er  ein Architektur-Studium an der TH Dresden und musste dieses während seines Kriegsdienstes in den Jahren 1914-1928 unterbrechen. Er führte das Studium 1920 in Dresden zum Abschluss.
Von 1920 bis 1923 war er in Köln als Architekt in einem Büro angestellt. Ab 1924 arbeitete A. Kegebein als selbständiger Architekt in Güstrow.
1929 entwarf er das neue Sparkassengebäude auf dem Güstrower Markt.
1930/31 wurde das Wohn- und Ateliergebäude Barlachs im Heidberg nach seinem Entwurf errichtet.1934 - 1936 entstand nach seinen Plänen das Gebäude der ehemaligen Landesbauernschaft in Güstrow. Zahlreiche Eigenheime im Goldberger Viertel wurden nach seinen Entwürfen geschaffen. (siehe Ausstellungsführer des Güstrower Museums 2013)